fbpx

Training mit Tennisbällen

Veröffentlicht von m.lederer am

In diesem Blogbeitrag möchten wir dir kurz und kompakt erklären, warum wir es lieben, mit Tennisbällen zu trainieren, Bewegungen, Übungen und Abläufe damit zu erlernen und uns auch in diese Richtung weiterzuentwickeln. Wenn du etwas Zeit hast, sieh dir auch gerne das erste, längere und sehr allgemeine YouTube-Video (hier verlinkt) zu dem Thema an. Dann brauchst du den Text nicht zwangsläufig lesen. Im Folgenden werden wir immer wieder Videos posten.
Beispielsweise unser zweiminütiges Expertenvideo: „Behandlung Schulterschmerzen (vorderer Delta.) mit dem Tennisball“

Wichtig ist jedoch: 
Beim Training mit den Bällen kannst du folgende Dinge spielerisch verbessern und trainieren:

  1. Hand-Augen-Koordination
  2. intermuskuläre Koordination
  3. Reaktion
  4. Gleichgewicht
  5. Propriozeption
  6. Zusammenarbeit beider Gehirnhälften
  7. Durchhaltevermögen
  8. Lernfähigkeit
  9. Feinmotorik
  10. Genauigkeit
  11. Geschicklichkeit
  12. Mobilität
  13. Movement
  14. alle Muskeln
  15. Ausdauer
  16. Werfen und Fangen (als Teil der Koordination)
  17. Massagen/Triggern

Warum ist es dabei so wichtig, das, was wir tun, möglichst spielerisch zu machen? Hierzu denke ich, dass es am sinnvollsten ist, den Blick auf unsere kleinsten Lehrer zu lenken: unsere Kinder! Alles, was sie lernen, lernen sie nebenbei. Nicht durch einen aktiv herbeigeführten Lernprozess. Und sie lernen am besten, indem sie – richtig – spielen! Denn während des Spielens denken sie an nichts, sind mit dem Spiel beschäftigt. Leben sozusagen „achtsam“ den Moment und holen so alles aus ihm heraus. Für diese Achtsamkeit gibt es für uns Erwachsene teure Workshops, Seminare und Veranstaltungen. Doch so schwer ist das nicht und es wird umso weniger schwer, wenn uns etwas fordert.

Neue Dinge mit dem Tennisball zu lernen wird nie so langweilig werden, dass ich mir über viele andere Dinge nebenher Gedanken machen kann. Unser Gehirn beschäftigt sich immer mit ungewohnten, selten oder nie gemachten Dingen, die erst einmal nichts mit dem Alltag zu tun haben. Alleine das Trainieren des Faustschlags gegen den Ball, sodass dieser von einer Wand abprallt, nur um dann ohne Unterbrechung wieder geschlagen zu werden, trainiert schon die Punkte 1, 2, 3, 5, je nach Ausführung 6, 7, 8, 9, 10, 11, 15 und 16. Außerdem fördert es durch die Einfachheit dieser Abläufe und Übungen auch das Erleben von Erfolg! Du wirst schnell spielerisch Erfolge feiern können, sei offen dafür und lass dich mal auf etwas ein, dass nicht automatisch im Zusammenhang mit deinem Sixpack oder deines straffen Pos steht, sondern arbeite an allem, was du hast und was es verdient, gefördert zu werden.

So wirst du einen gesunden, glücklichen und fitten Lifestyle finden. Deine Ausstrahlung wird sich ändern. Dein Inneres wird sich ändern. Und so ändert sich dein Äußeres auch nachhaltig, ungezwungen, dauerhaft!

Am Ende gibt es wieder ein bisschen Eigenwerbung 🙂

Die besten Tennisbälle gibt es direkt hier zu bestellen, im > SHOP <